Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

Fehler
  • [sigplus] Critical error: Insufficient memory to carry out the requested operation on root/images/stories/imagegallery/reportagen/141203Hochwasserschutz/IMG_7688.jpg, 3275520 bytes required, -11796480 bytes available.

NEU: Mobiler Hochwasserschutz

[sigplus] Critical error: Insufficient memory to carry out the requested operation on root/images/stories/imagegallery/reportagen/141203Hochwasserschutz/IMG_7688.jpg, 3275520 bytes required, -11796480 bytes available.

Am 3. Dezember wurde der nach den schweren Hochwasserschäden vom 9. September angeschaffte mobile Hochwasserschutz in Form eines ÖKO-TEC Doppelkammerschlauchs von der Firma Tiefenthaler und BGM Richard Hemetsberger an die Feuerwehr Grödig übergeben.

Ing. Andreas Tiefenthaler erklärte die Handhabung des Systems in theoretischer und praktischer Form und so wurde allen Anwesenden die schlagkräftigen Vorteile in punkto Rüstzeit, Geschwindigkeit, Einsatzvielfalt, Effizienz und Personalaufwand im Gegensatz zum klassischen „Sandsäcke befüllen“ bewusst.

Das System kann von nur zwei bis drei Personen transportiert und in Stellung gebracht werden. Die Einsatzmöglichkeiten reichen von der klassischen Hochwassersperre bis hin zur Ölsperre, Auffangbehälter für diverse flüssige Stoffe, Löschwasserreservoir, Be- und Entlüftungsschlauch, Trinkwasserbehälter etc.

Der antistatische und UV-beständige Doppelkammerschlauch aus Trilaminat besitzt eine ausgezeichnete Dehnbarkeit und erhöhte Reißfestigkeit, um selbst bei scharfkantigen Objekten nicht beschädigt zu werden. Eine Einheit kann in beliebigen Längen (maximal 300 Meter) eingesetzt werden.

Mit dem innovativen Klammersystem wird die Rüstzeit um ein Vielfaches reduziert und kann OHNE zusätzliches Werkzeug bewerkstelligt werden.

Sowohl Türen, Tore, Durch-, Zu-, Ab- und Einfahrten können innerhalb kürzester Zeit von dem System gesichert werden.

Ab sofort steht dieses System bei der Feuerwehr Grödig im Einsatz, um im Ernstfall rasch und effizient der Bevölkerung von Grödig helfen zu können.

 

 

Fotos

{gallery}imagegallery/reportagen/141203Hochwasserschutz{/gallery}

 

Text: Robert Sperl, OV

Fotos: FF-Grödig