Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

Fehler
  • [sigplus] Critical error: Insufficient memory to carry out the requested operation on root/images/stories/imagegallery/ausruestung/fahrzeuge/Dumper/20120215Uebergabe/IMG_8878.JPG, 3275520 bytes required, -11796480 bytes available.

Multitalentiertes Allwegefahrzeug

[sigplus] Critical error: Insufficient memory to carry out the requested operation on root/images/stories/imagegallery/ausruestung/fahrzeuge/Dumper/20120215Uebergabe/IMG_8878.JPG, 3275520 bytes required, -11796480 bytes available.

Am 15. Februar wurde der von der Firma Lagermax und dem Raiffeisenverband Salzburg fertiggestellte "Dumper" oder auch Allwegefahrzeug genannt, an die Feuerwehr Grödig übergeben. Dieses multitalentierte Allwegefahrzeug macht das neue Versorgungsfahrzeug der Feuerwehr Grödig zu einem schlagkräftigen "Allrounder". 

Der "Dumper" ermöglicht aufgrund ausgereifter Technologie, Erfahrung und Umsetzung vieler Ideen aus den eigenen Reihen auch bei Personalknappheit ein rasches, schnelles und kompetentes Handeln und ersetzt somit die eine oder andere "Hand" eines Feuerwehrkameraden zB an Wochentagen, wo sich viele von uns in der Arbeit außerhalb von Grödig befinden.

Ein Beispiel dafür ist unter all den vielseitigen Funktionen das System "Saugstelle". Mit wenigen Handgriffen kann von nur zwei Kameraden eine Tragkraftspritze inkl. Saugstellenequipment an den gewünschten Ort gebracht und in Betrieb genommen werden, wofür normalerweise mehrere Kameraden nötig wären.

Dies ist allerdings nur ein Leistungsmerkmal dieses schlagkräftigen Allrounders.

Weiters an Eckdaten zu erwähnen sind noch die eingebaute fernsteuerbare Seilwinde mit einer theoretischen Zugkraft von 1600kg und einer Seillänge von 15m (verlängerbar auf 35m), eine Ladekapazität von ca. 500kg, abnehmbare Bordwände aus Aluminium, einem Teleskop-LED-Lichtmast mit Blaulicht, einer kippbaren Brücke für eine komfortable Containerbeladung (Rollboxensysteme vom Versorgungsfahrzeug) und ausziehbaren Gleitkufen für den Kippschutz. Mit einer Länge von 200cm und einer Breite von 80cm ist der Dumper nun fixer Bestandteil neben den anderen Rollboxensystemen im neuen Versorgungsfahrzeug.

Weitere Details werden dann in einem Gesamtkonzeptbericht (Versorgungsfahrzeug und Dumper) veröffentlicht und gesondert bekanntgegeben.

 

Fotos

{gallery}imagegallery/ausruestung/fahrzeuge/Dumper/20120215Uebergabe{/gallery}

Fotos: FF-Grödig